Autor Thema: Tanklampe  (Gelesen 8846 mal)

Mai 05, 2014, 11:12:51

Offline TLasch

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 279
Tanklampe
« am: Mai 05, 2014, 11:12:51 »
Seas   ;D
Lege mir demnächst eine Tanklampe zu - aber welche???
Ich persönlich favorisiere die Hollis LED 15. Was mich etwas zurückhält ist der Preis von ca. €650,- (eh, wo alle guten Tanklampen anfangen).
Jetzt hätt ich als Alternative die Xeccon Nemo Cave um unschlagbare €260,-
Kennt das Modell jemand und weiß ob das was gscheites is??? Bzw. gibts unter €500,- was empfehlenswertes.

LG, Thomas

Mai 05, 2014, 11:36:19Antwort #1

Offline manta

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,272
  • Dive now - work later
    • www.letsdive.at
Antw:Tanklampe
« Antwort #1 am: Mai 05, 2014, 11:36:19 »
Persönlich verwende ich TillyTec.

An der Xeccon stören mich ein paar Dinge:
  • Magnetschalter am Tank?
  • Keine Handlampe sondern Stirnlampe
  • Keine Infos über verwendete Akkus
  • Keine brauchbaren Infos auf der Herstellerhomepage
  • ......
Ein Leben ohne Tauchen ist möglich, aber sinnlos.

Mai 05, 2014, 11:42:13Antwort #2

Offline manta

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,272
  • Dive now - work later
    • www.letsdive.at
Antw:Tanklampe
« Antwort #2 am: Mai 05, 2014, 11:42:13 »
Ein interessanter Link zu den Vor- und Nachteilen der einzelnen Akku-Technologien

http://tillytec.de/index.php/de/technik/akku.html
Ein Leben ohne Tauchen ist möglich, aber sinnlos.

Mai 05, 2014, 11:54:39Antwort #3

Offline TLasch

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 279
Antw:Tanklampe
« Antwort #3 am: Mai 05, 2014, 11:54:39 »
Danke für den Link - interessant!

..., ja die fehlenden Infos stören mich auch. Dürfte auch noch nicht viele Erfahrungen dazu geben - scheint relativ neu auf dem Markt zu sein! Keine Foreneinträge, Bewertungen,...

Wegen Handlampe:
Im Lieferumfang ist enthalten sind Lampe, Tank, Koffer, verschiedene Halterungen (Stirnlampe, Videolight und Goodman-Handle in Soft-Version). Das wär für mich OK bei dem Preis,... aber der Rest - hmmm

Ich denk ich werd die 600er schon rausrücken müssen  :(


Mai 05, 2014, 12:09:33Antwort #4

Offline manta

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,272
  • Dive now - work later
    • www.letsdive.at
Antw:Tanklampe
« Antwort #4 am: Mai 05, 2014, 12:09:33 »
Zusätzliche Info - bei der Xeccon sitzt der Hersteller in China und produziert eigentlich Lampen für Fahrräder.

Für Gree Force und Tilly Tec hast du die Hersteller in Europa und zumindest für Tilly weis ich, dass der Herstellersupport funktioniert. Bei Hollis sitzt der Hersteller zwar in den USA, aber es gibt genug Erfahrungsberichte.
Ein Leben ohne Tauchen ist möglich, aber sinnlos.

Mai 05, 2014, 12:14:43Antwort #5

Offline manta

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,272
  • Dive now - work later
    • www.letsdive.at
Antw:Tanklampe
« Antwort #5 am: Mai 05, 2014, 12:14:43 »
Solltest du handwerklich geschickt sein, dann könntest du es auch mit einem Selbstbau versuchen. Für die Komponenten schau dir einmal die Seiten von Dev-Pein an. Da bekommst du über Leergehäuse, Leuchtmittel, Akkus, Kabelverschraubungen, ... alles was du brauchst.

http://shop.dev-pein.de

Muss man sich jedoch durchrechnen ob sich der Zeitaufwand lohnt.

Ein Leben ohne Tauchen ist möglich, aber sinnlos.

Mai 05, 2014, 12:54:43Antwort #6

Offline stuffistan

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 357
    • www.stuffografie.at
Antw:Tanklampe
« Antwort #6 am: Mai 05, 2014, 12:54:43 »
ich kenne den Hersteller zwar nicht, aber ich bin da mal drübergestolpert als ich für die Kamera was suchte:
http://www.aditech-uw.com/de/shop/cat-239-97.html

Vielleicht findest du Erfahrungsberichte zu den Lampen.

lG
Stephan

Mai 05, 2014, 14:24:06Antwort #7

Offline TLasch

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 279
Antw:Tanklampe
« Antwort #7 am: Mai 05, 2014, 14:24:06 »
Über Eigenbau hab ich eh auch schon nachgedacht - Materialeinsatz ca. €370,-
Handwerkliches Geschick wär vorhanden  ;)
Der Zusammenbau (mit Schaltplan,...) selbst ist auch nicht das Problem - eher die Auswahl, bzw. Bestellung der richtigen Komponenten damit auch alles zusammenpasst! So ne Art Stückliste mit genauer Bezeichnung der Elektronikbauteile wär super - hab aber nirgendwo was dazu gefunden,...

Mai 05, 2014, 19:45:34Antwort #8

Offline MarcoM.

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 18
Antw:Tanklampe
« Antwort #8 am: Mai 05, 2014, 19:45:34 »
Hallo,

beschäftige mich seit längeren mit solchen Lampen.

Für weniger Geld als die Hollis bekommst du die Tillytec MPL Lampen, die weit mehr als die 1000 Lumen leisten - die Lux Werte sind sicher auch weit höher.
Der Vorteil der Tillytec Lampen ist, dass es laufend Upgrades bzw. neue Lampenköpfe gibt, welche mit den Akku und Kabel kompatibel sind. Da passen alle Teile untereinander zusammen.
Der Kundenkontakt ist auch super und die Lampen können alle vorab getestet werden.
Made in Germany - ist vielleicht auch ein guter Grund für eine Tillytec.


Hier meine Tips:

MPL 4500 - ist sicher der Lichthammer und ganz neu am Markt
http://www.wassersportbilliger.de/tillytec-mpl1-4500-tanklampe-10%C3%82%C2%B0-spot-p-37256-2.html

MPL 1500 - die günstigere Alternative, warscheinlich gleichwertig mit der Hollis
http://www.wassersportbilliger.de/tillytec-mpl1-150030010-tanklampe-spot-oder-video-ohne-goodman-p-13288-2.html

Hier gibt es Lampen mit Tillytec Inside - gleichwertig nur etwas günstiger.
http://tillytec-direkt.de/de/

Ansonsten fallen mir noch die Light 4 Me Lampen ein - um die 500.- bekommt man die 4Tec mit 40000 Lux inkl. Dimmfunktion
http://www.dirdirect.com/Light-For-Me-4TEC-LED-Torch.html

LG. Marco


Mai 07, 2014, 09:58:37Antwort #9

Offline TLasch

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 279
Antw:Tanklampe
« Antwort #9 am: Mai 07, 2014, 09:58:37 »
Hmmm - die Tillytec machen einen spitzen Eindruck!
Wo genau liegt der Unterschied zwischen MPL-Serie und TT-Serie?!?
Bin etwas verwirrt: MPL1 mit MPL 4500 Kopf kostet um ca. €300,- weniger als der selbe Kopf mit TT1 Tank. Wobei aber die günstigere Kombination auch noch eine längere Brenndauer liefert!
Überseh ich da was?

Mai 07, 2014, 10:39:21Antwort #10

Offline manta

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,272
  • Dive now - work later
    • www.letsdive.at
Antw:Tanklampe
« Antwort #10 am: Mai 07, 2014, 10:39:21 »
MPL ist in jedem Fall ein Handlampe. Die TT-Serie kann als Hand oder Tanklampe verwendet werden. Und von der Leuchtdauer ist die TT-Serie in jedem Fall besser als die MPL.

Ein weitere Unterschied ist, dass die MPL mit unterschiedlichen Akkus betrieben werden kan. Auch die Verwendung von Alkalizellen ist möglich. Die genaue Type der möglichen Zellen ist jedoch von der Größe des Handgriffes abhängig.

Vorsicht mit dem 4500 Lampenkopf. Da bist du unter Wasser wahrscheinlich recht rasch unbeliebt. Mit der Lichtleistung rollt sich nämlich jedes Riff ein und ist IMHO primär als Videoleuchte gedacht.

Persönlich habe ich eine Kombination bestehend aus TT1 und dem Vorgänger des LED1500 Kopfes. Dazu noch eine Streuscheibe um einen größeren Leuchtwinkel zu erreichen. Brenndauer ca. 3 Stunden. Einmal laden genügt da problemlos für zwei bis drei Nachttauchgänge. Auf einer Safari, auch wenn die Lampe tagsüber verwendet wird, ist einmal am Tag laden mehr als ausreichend.
Ein Leben ohne Tauchen ist möglich, aber sinnlos.

Mai 07, 2014, 10:58:53Antwort #11

Offline TLasch

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 279
Antw:Tanklampe
« Antwort #11 am: Mai 07, 2014, 10:58:53 »
Aber auf der HP von Tillytec steht folgendes zum Thema Unterschied:

TIPP:
Wo ist der Unterschied zwischen MPL1 + MPL 4500/40010 als Tanklampe und TT1 + LED 4500 als Tanklampe ?

    beide Lampen sind absolut identisch in Sachen Lichtleistung und Brenndauer !
    MPL1 + MPL 4500/40010 als Tanklampe ist deutlich kompakter und kleiner !
    MPL1 + MPL 4500/40010 als Tanklampe ist deutlich günstiger !

FAZIT:
Wer eine Tanklampe möchte ist mit der MPL1 + MPL 4500/40010 als Tanklampe besser bedient.
Wer eine Handlampe mit Handgriff möchte der muss Stand heute noch eine TT1 + LED 4500 als Handlampe wählen
denn die Nutzung von einem Handgriff ist bei der MPL1 ( NOCH ) nicht möglich ---- aber wir arbeiten daran.


http://www.tillytec.de/index.php/de/produkte/view/productdetails/virtuemart_product_id/67/virtuemart_category_id/6.html

Also lt. Tillytec ist die MPL als Tanklampe gedacht und auch im Lieferumfang ist alles dabei - mit Goodman ca. €630. Und da steht explizit: Akkutank mit Akku, Kopf, Kabel,...

Deshalb meine Verwirrung!

Mai 07, 2014, 11:30:08Antwort #12

Offline manta

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,272
  • Dive now - work later
    • www.letsdive.at
Antw:Tanklampe
« Antwort #12 am: Mai 07, 2014, 11:30:08 »
Ok, soweit habe ich nicht runter gescrollt. Den MPL1 Tank habe ich dadurch irgendwie übersehen.

Aber wie zuvor schon erwähnt - für normale Tauchgänge würde ich den 4500er Lampenkopf nicht nehmen.
Der Grund ist einfach: Vergleichbare Halogenlichtleistung in Watt (ca.) 170 Watt.
Da bist du und das Riff blind.

Solange du nicht filmen willst sollte die Kombination mit dem 1500er Kopf mehr als ausreichen.

Ansonten ist Tillytec extrem flexibel. Schreib einfach eine Mail unter Angabe was du mit der Lampe machen willst. Die Leute von Tilly bemühen sich erfahrungsgemäß, dass du dir nicht das teuerste, sondern das für dich am besten entsprechende System kaufst. Siehe dazu auch meinen Erfahrungsbericht zu Tilly
-> http://www.letsdive.at/artikel/tillytec
Ein Leben ohne Tauchen ist möglich, aber sinnlos.

Mai 07, 2014, 11:42:17Antwort #13

Offline stuffistan

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 357
    • www.stuffografie.at
Antw:Tanklampe
« Antwort #13 am: Mai 07, 2014, 11:42:17 »
ich bin mir nicht 100% sicher ob es für Österreich auch gilt, aber tilly schickt dir auch gerne beide Lampen und du kannst sie testen und du schickst dann einfach eine zurück.


Mai 07, 2014, 12:05:57Antwort #14

Offline TLasch

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 279
Antw:Tanklampe
« Antwort #14 am: Mai 07, 2014, 12:05:57 »
Danke für die Tipps! Werd die TT-Leute mal kontaktieren diesbezüglich.
Aber die Tendenz geht jetzt eher in Richtung Tilly - die Hollis hat zwar eine extrem lange Brenndauer (was sicher für Höhle, etc. interessant ist), aber dafür weniger Leuchtkraft.
Was ich haben will ist eine Lampe mit guter Leuchtkraft für max. 100 min.

Ich glaub da bin ich mit der Tilly besser dran, auch was den Preis angeht. Welchen Kopf ich nehm überleg ich mir noch.